Wörterbuch Berber-Deutsch

Als Berber wird nicht nur eine Bevölkerungsgruppe in Nordafrika bezeichnet, sondern so nennt sich auch eine Gruppe von Obdachlosen in Deutschland. In der Gesamtgruppe ist es eine Minderheit. Es sind Menschen, zumeist Männer, die nicht dauerhaft an einem Ort bleiben. Sie befinden sich auf Wanderschaft. Viele von ihnen sind zwar nicht freiwillig auf der Straße gelandet, aber sie bleiben freiwillig in der Obdachlosigkeit. Viele führen dieses Leben über viele Jahre.
Unter Berbern sind Suchtkrankheiten weniger verbreitet als unter den übrigen Obdachlosen. Viele legen auch wert auf ein gepflegtes Äußeres und sind deshalb nicht als Obdachlose erkennbar.

Unter Berbern haben sich eigene Vokabeln entwickelt, die hier gesammelt und ins Deutsch der Festansässigen übersetzt werden sollen. Einige Vokabeln dienen der internen Kommunikation, um Anderen das Belauschen zu erschweren. Andere Vokabeln scheinen sich einfach so entwickelt zu haben.

- abgetakelt … kein Geld in der Tasche
- angreifen … auf dem Sozialamt oder bei einem Pfarrer Geld besorgen
- anschaffen … Geld besorgen
- ausheben … Berber wird aus einer Fußgängerzone verjagt
- Bäckerbuch … Buch, in dass sich Bäcker/innen eintragen, bei denen man bettelt
- Berberkreis … Leute, die Geld zusammen schmeißen
- Besteck … Flaschenöffner
- Bombe … 2-Liter-Weinflasche
- Bombe mit Zündkerze … 2-Liter-Weinflasche mit einem Magenbitter
- Bombenleger … einer, der in Parkanlagen Wein versteckt
- Brandling … Schnaps
- Bunker … Versteck
- containern … in Abfallcontainern nach Nahrhaftem suchen
- Doppelschlag … sich den Wochenend- oder Tagessatz doppelt holen – in Zeiten von Internet nicht mehr möglich
- Fettaugen … Normalbürger
- Frischling … neu auf der Straße
- Heiermann … fünf Mark
- Henkel … Blättchen
- Kirchenstich … vor oder in einer Kirche betteln bzw. Geld vom Pfarrer/Pfarrerin erbetteln
- Kiste … Gefängnis
- Klapperschluck … frühmorgens der erste Schluck, damit das Zittern der Hände aufhört oder aus Gläsern zusammen geschüttete Reste, meist Alkohol
- Knastologie studieren … Zeit im Gefängnis verbringen
- Koffer … Tabakpäckchen
- Lungentorpedos … Zigaretten
- Mem … München
- Penne … Herberge
- Penntüte … Schlafsack
- Pfaffenstich … Betteln bei Pfarrern/Pfarrerinnen
- Pfund … zwanzig Mark
- Platte machen … im Freien schlafen
- sauber … straffrei
- schmal machen oder halten … Leute direkt auf Geld ansprechen
- Schmeer … Butter
- Schneidehans … Schere
- Schwarze Mafia … abwertend für Diakonie, Caritas, Heilsarmee, Betel
- Sitzung machen oder halten … in der Fußgängerzone betteln
- Spannemann … Berberfreund oder Neuling/Lehrling auf der Straße
- Speckjäger … Pseudo-Obdachlose
- Stadtratte … Stadtstreicher, also Obdachlose, die an einem Ort bleiben, von Berbern abwertend gemeint
- Straßenfeger verkaufen … Straßenzeitung verkaufen
- Torpedos … Wasserflaschen
- Türkenkoffer … Plastiktüte
- Ziehvater … ein alter Berber, der jemanden Neuen anlernt
- Zimmermanns-Jupp … Jesus