Blog für Straße & Leben Comments http://berberinfo.blogsport.de Wed, 21 Nov 2018 02:57:23 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Der Fall Bichtemann ¦ Im Kopf Lokalisation http://berberinfo.blogsport.de/2007/04/23/der-fall-jalloh-beleuchtete-auch-den-tod-eines-obdachlosen/#comment-5326 Wed, 11 Dec 2013 22:35:35 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2007/04/23/der-fall-jalloh-beleuchtete-auch-den-tod-eines-obdachlosen/#comment-5326 [...] Vor etwa 10 Jahren (im November 2002) starb in einer Polizeizelle in Dessau ein Obdachloser an einem Schädelbasisbruch. Diensthabende waren “an diesem Tag ebenfalls der Dienstgruppenleiter Andreas S. und die Einsatzleiterin H. und zwei weitere Männer” (src) – ebenfalls, weil es die selben zwei Beamten waren welche auch 26 Monate später – im Januar 2005 – Dienst hatten, als ein weiterer Mensch in genau der selben Polizeizelle sterben sollte – Oury Jalloh. Beteiligt war auch der selbe Arzt. Zufall? Der Fall des Mario Bichtemann war im Januar 2005 polizeiintern noch nicht abgeschlossen: [...] […] Vor etwa 10 Jahren (im November 2002) starb in einer Polizeizelle in Dessau ein Obdachloser an einem Schädelbasisbruch. Diensthabende waren “an diesem Tag ebenfalls der Dienstgruppenleiter Andreas S. und die Einsatzleiterin H. und zwei weitere Männer” (src) – ebenfalls, weil es die selben zwei Beamten waren welche auch 26 Monate später – im Januar 2005 – Dienst hatten, als ein weiterer Mensch in genau der selben Polizeizelle sterben sollte – Oury Jalloh. Beteiligt war auch der selbe Arzt. Zufall? Der Fall des Mario Bichtemann war im Januar 2005 polizeiintern noch nicht abgeschlossen: […]

]]>
by: astro-logisch http://berberinfo.blogsport.de/2013/01/29/obdachlose-frau-vergewaltigt-und-schwer-verletzt/#comment-5096 Fri, 08 Mar 2013 16:26:43 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2013/01/29/obdachlose-frau-vergewaltigt-und-schwer-verletzt/#comment-5096 Ich bin vor ein paar Tagen selber obdachlos geworden. Das hätte niemals (am wenigsten ich selber) jemand gedacht... Obwohl ich mich schon für einen sehr toleranten Menschen halte, mich über Ungerechtigkeiten immer schon aufgeregt habe und auch meine Meinung lautstark kund getan habe, ist das eine Lektion für mein Leben. Obdachlose waren für mich zwar keine Menschen II. Klasse, aber ich habe mich eindeutig distanziert und notfalls die Straßenseite gewechselt. Jetzt lebe ich in diesem Heim mit anderen Obdachlosen Tür an Tür und kann gar nicht fassen, wie falsch ich mit meinen Vorurteilen lag. Ich schäme mich sehr und werde mich auf jeden Fall, wenn ich selber wieder Fuß gefaßt habe, für die Sache dieser Mitmenschen (zu denen ich mich jetzt auch zählen darf) einsetzten. Ich bin vor ein paar Tagen selber obdachlos geworden. Das hätte niemals (am wenigsten ich selber) jemand gedacht…
Obwohl ich mich schon für einen sehr toleranten Menschen halte, mich über Ungerechtigkeiten immer schon aufgeregt habe und auch meine Meinung lautstark kund getan habe, ist das eine Lektion für mein Leben. Obdachlose waren für mich zwar keine Menschen II. Klasse, aber ich habe mich eindeutig distanziert und notfalls die Straßenseite gewechselt. Jetzt lebe ich in diesem Heim mit anderen Obdachlosen Tür an Tür und kann gar nicht fassen, wie falsch ich mit meinen Vorurteilen lag. Ich schäme mich sehr und werde mich auf jeden Fall, wenn ich selber wieder Fuß gefaßt habe, für die Sache dieser Mitmenschen (zu denen ich mich jetzt auch zählen darf) einsetzten.

]]>
by: hagalil http://berberinfo.blogsport.de/2012/12/31/hagalil-artikel-zur-nazi-vokabel-arbeitsscheu/#comment-5028 Mon, 31 Dec 2012 23:35:19 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2012/12/31/hagalil-artikel-zur-nazi-vokabel-arbeitsscheu/#comment-5028 <a href="http://www.hagalil.com/archiv/2012/12/27/rechtsextremismus-5/">haGalil.com</a> haGalil.com

]]>
by: hagalil http://berberinfo.blogsport.de/2012/12/31/hagalil-artikel-zur-nazi-vokabel-arbeitsscheu/#comment-5027 Mon, 31 Dec 2012 23:33:49 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2012/12/31/hagalil-artikel-zur-nazi-vokabel-arbeitsscheu/#comment-5027 wäre nett, wenn der link aktiv wäre. alles gute für 2013. wäre nett, wenn der link aktiv wäre.
alles gute für 2013.

]]>
by: Der Fall Bichtemann « Im Kopf Lokalisation http://berberinfo.blogsport.de/2007/04/23/der-fall-jalloh-beleuchtete-auch-den-tod-eines-obdachlosen/#comment-4968 Thu, 15 Nov 2012 20:08:47 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2007/04/23/der-fall-jalloh-beleuchtete-auch-den-tod-eines-obdachlosen/#comment-4968 [...] Vor etwa 10 Jahren (im November 2002) starb in einer Polizeizelle in Dessau ein Obdachloser an einem Schädelbasisbruch. Diensthabende waren &#8220;an diesem Tag ebenfalls der Dienstgruppenleiter Andreas S. und die Einsatzleiterin H. und zwei weitere Männer&#8221; (src) &#8211; die selben zwei Beamten welche auch im Januar 2005 Dienst hatten, als ein weiterer Mensch in genau der selben Polizeizelle sterben sollte &#8211; Oury Jalloh. Zufall? Der Fall des Mario Bichtemann war im Januar 2005 polizeiintern noch nicht abgeschlossen: Aus den Aussagen des ehemaligen Revierleiters Kohl vor dem Magdeburger Landgericht im Frühjahr 2011 geht hervor, dass diese Untersuchungen zum Zeitpunkt des Todes von Oury Jalloh  noch gar nicht abgeschlossen waren. Ohne die genauen Umstände im Fall Bichtemann gekannt zu haben, verfasste Kohl einen Monat später (10.02.2005) ein Schreiben an die Polizeidirektion, in welchem er Lobeshymnen hinsichtlich Andreas S. Arbeitsweise ausführte und seine Arbeit mit der Note gut beurteilte. Seiner Aussage zufolge wollte er den Dienstgruppenleiter nicht doppelt belastet sehen und war deshalb bemüht, den Fall Bichtmann zu den Akten zu legen, bevor erneut Vorwürfe im Fall Oury Jalloh erhoben wurden.  Obwohl das Verhalten Andreas S. im Fall Bichtemann nachweislich inkorrekt war (so wurden beispielsweise die halbstündigen Gewahrsamskontrollen bei dem stark alkoholisierten Bichtemann nicht eingehalten), wurde das Verfahren gegen ihn schliesslich ohne Disziplinarmaßnahmen stillschweigend eingestellt. Der ungeklärten Todesumstände von Mario Bichtemann hätte die Stendaler Kriminalbeamten stutzig werden lassen müssen. Bei einer derartig belastenden Vorgeschichte des Dessauer Polizeireviers wäre es eigentlich unumgänglich gewesen intensivere Befragungen und umfassendere Ermittlungen im Fall Oury Jalloh zu führen. Doch dies entsprach offenkundig nicht dem Untersuchungsauftrag, der in Absprache mit dem Innenministerium erstellt worden war. (src) [...] […] Vor etwa 10 Jahren (im November 2002) starb in einer Polizeizelle in Dessau ein Obdachloser an einem Schädelbasisbruch. Diensthabende waren “an diesem Tag ebenfalls der Dienstgruppenleiter Andreas S. und die Einsatzleiterin H. und zwei weitere Männer” (src) – die selben zwei Beamten welche auch im Januar 2005 Dienst hatten, als ein weiterer Mensch in genau der selben Polizeizelle sterben sollte – Oury Jalloh. Zufall? Der Fall des Mario Bichtemann war im Januar 2005 polizeiintern noch nicht abgeschlossen: Aus den Aussagen des ehemaligen Revierleiters Kohl vor dem Magdeburger Landgericht im Frühjahr 2011 geht hervor, dass diese Untersuchungen zum Zeitpunkt des Todes von Oury Jalloh  noch gar nicht abgeschlossen waren. Ohne die genauen Umstände im Fall Bichtemann gekannt zu haben, verfasste Kohl einen Monat später (10.02.2005) ein Schreiben an die Polizeidirektion, in welchem er Lobeshymnen hinsichtlich Andreas S. Arbeitsweise ausführte und seine Arbeit mit der Note gut beurteilte. Seiner Aussage zufolge wollte er den Dienstgruppenleiter nicht doppelt belastet sehen und war deshalb bemüht, den Fall Bichtmann zu den Akten zu legen, bevor erneut Vorwürfe im Fall Oury Jalloh erhoben wurden.  Obwohl das Verhalten Andreas S. im Fall Bichtemann nachweislich inkorrekt war (so wurden beispielsweise die halbstündigen Gewahrsamskontrollen bei dem stark alkoholisierten Bichtemann nicht eingehalten), wurde das Verfahren gegen ihn schliesslich ohne Disziplinarmaßnahmen stillschweigend eingestellt. Der ungeklärten Todesumstände von Mario Bichtemann hätte die Stendaler Kriminalbeamten stutzig werden lassen müssen. Bei einer derartig belastenden Vorgeschichte des Dessauer Polizeireviers wäre es eigentlich unumgänglich gewesen intensivere Befragungen und umfassendere Ermittlungen im Fall Oury Jalloh zu führen. Doch dies entsprach offenkundig nicht dem Untersuchungsauftrag, der in Absprache mit dem Innenministerium erstellt worden war. (src) […]

]]>
by: Angriffe auf Obdachlose in Bückeburg « same shit. different town. http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/#comment-4663 Thu, 23 Aug 2012 22:58:43 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/#comment-4663 [...] (2) http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/ [...] […] (2) http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/ […]

]]>
by: Angriffe auf Obdachlose in Bückeburg « Antifa Infoportal Weser/Deister/Leine http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/#comment-4662 Thu, 23 Aug 2012 22:56:40 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/#comment-4662 [...] (2) http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/ [...] […] (2) http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/16/pm-gedenkinitiative-fuer-das-obdachlose-opfer-guenter-schwannecke/ […]

]]>
by: hass http://berberinfo.blogsport.de/2007/08/02/obdachloser-aus-hass-getoetet/#comment-4581 Tue, 17 Jul 2012 19:19:16 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2007/08/02/obdachloser-aus-hass-getoetet/#comment-4581 es ist verdammt traurig was aus der menschheit wird oder schon geworden ist. Warum werden die Medien nicht aktiv? Das ist doch woll wichtiger als irgendein scheiß promi der sich mit botox spritzen lässt ? Warum kommt sowas sinnloses in die medien ? Verdammt hier bei geht es um den Tod was zunehmbar wichtiger ist als irgend ein botox-skandal? Warum kommt es nicht in den Medien vor ? Ist es nicht wichtig genug ? Ein mord , egal welche Person es ist , egal in was für einer verdammten liga er spielt oder whatever , aber das sowas nicht in die Medien kommt aber so ein scheiß "promi-skandal" das bringt mich echt aus der fassung ! Die Menschheit ist im großen und ganzen herzlos und kake geworden , ich hasse es in diesem scheiß jahundert zu leben .. Es ist traurig einfach nur traurig .. es ist verdammt traurig was aus der menschheit wird oder schon geworden ist. Warum werden die Medien nicht aktiv? Das ist doch woll wichtiger als irgendein scheiß promi der sich mit botox spritzen lässt ? Warum kommt sowas sinnloses in die medien ?
Verdammt hier bei geht es um den Tod was zunehmbar wichtiger ist als irgend ein botox-skandal? Warum kommt es nicht in den Medien vor ? Ist es nicht wichtig genug ? Ein mord , egal welche Person es ist , egal in was für einer verdammten liga er spielt oder whatever , aber das sowas nicht in die Medien kommt aber so ein scheiß „promi-skandal“ das bringt mich echt aus der fassung ! Die Menschheit ist im großen und ganzen herzlos und kake geworden , ich hasse es in diesem scheiß jahundert zu leben .. Es ist traurig einfach nur traurig ..

]]>
by: Fr. Wieczorek/ Straßenseiten http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/04/berlin-ueberfall-auf-obdachlose-polin/#comment-4573 Thu, 12 Jul 2012 18:23:54 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2012/07/04/berlin-ueberfall-auf-obdachlose-polin/#comment-4573 (Der Übergriff war bereits am 23. Mai, und fast alle Zeitungen schrieben zu dieser heftigen Gewalttat.) Anfangs wurde vermutet, das Opfer sei obdachlose. Jedoch stellte sich bald heraus, und das wurde auch von den Medien veröffentlicht, dass die 35-jährige Polin, Monika N, in Spandau wohnt, aber in Trinkerkreisen des Obdachlosenmilieus verkehrt. Vom 23.-25. unterstützte die Presse mittels Bekanntgabe des Polizei-Videos - einem Zusammenschnitt aus der Überwachungskamera am Bahnhof - die Tätersuche. Der Täter wurde inzwischen anhand der Bilder und einer weiteren Zeugenaussage des couragierten Passanten vor Ort in Köln aufgegriffen, als er eine Ampel bei Rot überquerte. Mit Gruß Fr. Wieczorek/ Straßenseiten (Der Übergriff war bereits am 23. Mai, und fast alle Zeitungen schrieben zu dieser heftigen Gewalttat.) Anfangs wurde vermutet, das Opfer sei obdachlose. Jedoch stellte sich bald heraus, und das wurde auch von den Medien veröffentlicht, dass die 35-jährige Polin, Monika N, in Spandau wohnt, aber in Trinkerkreisen des Obdachlosenmilieus verkehrt.
Vom 23.-25. unterstützte die Presse mittels Bekanntgabe des Polizei-Videos – einem Zusammenschnitt aus der Überwachungskamera am Bahnhof – die Tätersuche. Der Täter wurde inzwischen anhand der Bilder und einer weiteren Zeugenaussage des couragierten Passanten vor Ort in Köln aufgegriffen, als er eine Ampel bei Rot überquerte.
Mit Gruß
Fr. Wieczorek/ Straßenseiten

]]>
by: Unter der Brücke ¦ Kwalae Verlag .magazin http://berberinfo.blogsport.de/2011/12/22/ungarn-verbot-von-obdachlosigkeit/#comment-4367 Sat, 07 Jan 2012 13:04:15 +0000 http://berberinfo.blogsport.de/2011/12/22/ungarn-verbot-von-obdachlosigkeit/#comment-4367 [...] Link zum Thema Ungarn: Strafe f&#252;r Obdachlose: http://berberinfo.blogsport.de/2011/12/22/ungarn-verbot-von-obdachlosigkeit/ [...] […] Link zum Thema Ungarn: Strafe für Obdachlose: http://berberinfo.blogsport.de/2011/12/22/ungarn-verbot-von-obdachlosigkeit/ […]

]]>