Archiv für Dezember 2017

Frankfurt: Obdachlose sollen zahlen

In Frankfurt können Stadtpolizisten Obdachlose, die im Freien schlafen, zu sogenannten Bar-Verwarnungen erteilen. Dabei müssen die Betroffenen vor Ort einen bestimmten Betrag bezahlen. Grundlage ist, dass das Schlafen auf Bänken oder in Fußgängerzonen unter den Tatbestand des Lagerns im öffentlichen Raum stellt. Dieser Tatbestand stellt nach der städtischen Gefahrenabwehrverordnung eine Ordnungswidrigkeit dar. Das passiert bereits.

* Georg Leppert: Obdachlose müssen Strafe zahlen, 15.12.2017, http://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-obdachlose-muessen-strafe-zahlen-a-1408863

Vorbildlich: Berliner Obdachlosenhilfe lehnt Nazi-Klamotten ab

Nzis-Klamotten bei der Berliner Obdachlosenhilfe unerwünscht

Bochum: Mordversuch an Obdachlosen

Eine Pressemitteilung der Polizei Bochum berichtet über einen brutalen Mordversuch am 9. November 2017 in Bochum:

„Der Täter folgte dem Bochumer zunächst auf den Parkplatz gegenüber der „Alten Bahnhofstraße“. Dort schlug er den 55-Jährigen gegen 1.30 Uhr zu Boden und bewarf ihn mit faustgroßen Verbundsteinen, die dort in größerer Menge gelagert sind.
Anschließend bedeckte der Täter das augenscheinlich bewusstlose Opfer fast komplett mit weiteren Steinen, einer Palette sowie mehreren Säcken mit Splitt. Danach flüchtete der Mann vom Tatort.
Der Geschädigte, der sich über mehrere Stunden nicht selbst befreien konnte, wurde gegen 3.50 Uhr gefunden. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den stark unterkühlten Mann, der sich mehrere Rippenbrüche zugezogen hatte, in ein örtliches Krankenhaus, wo er zunächst auf der Intensivstation behandelt wurde. Mittlerweile konnte der 55-Jährige das Hospital wieder verlassen.“

Die BILD berichtet nun dass es sich sich bei dem Opfer Reszap W., einen Mann aus Polen, um einen Obdachlosen handelt.

* POL-BO: Brutaler Überfall noch nicht geklärt – Wer kennt diesen Mann?, 06.12.2017,
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3807956
* Andreas Wegener: Polizei Bochum fahndet nach Täter Obdachloser wurde verprügelt und lebendig begraben, http://m.bild.de/regional/ruhrgebiet/fahndungsfoto/obdachloser-lebendig-vergraben-54098430.bildMobile.html

Berlin: erster erfrorener Obdachloser

In Berlin-Friedrichshain erfror in einem Zelt ein 50-jähriger obdachloser Mann. Seine Leiche wurde am 2. Dezember 2017 gefunden.

* Erster Kälte-Toter in Berlin Friedrichshain: Mann erfriert in Armen-Zelt, 08.12.12, https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/erster-kaelte-toter-in-berlin-friedrichshain--mann-erfriert-in-armen-zelt-4572320?dmcid=sm_fb