Berlin-Kreuzberg: Jugendliche zündeten Obdachlosen an

In Berlin-Kreuzberg haben am Morgen des 25. Dezember 2016 auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße sieben Jugendliche am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr einen Brandanschlag auf einen Obdachlosen verübt. Sie versuchten dabei einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Ihr Opfer war ein 37-Jähriger Mann aus Polen. Er blieb unverletzt, weil Passant*innen eingriffen und die Flammen erstickten. Ein U-Bahnfahrer griff zudem mit einem Feuerlöscher ein.

Von den mutmaßlichen sieben jugendlichen Tätern haben sich sechs freiwillig den Behörden gestellt und ein siebter wurde festgenommen.

Die Tat ist menschenverachtend und auch wenn die Verdächtigen auf Grund ihrer ausländischen Herkunft nicht deutschnational motiviert gewesen sein dürften, kann Sozialdarwinismus als Tatmotiv sehr wohl eine Rolle gespielt haben.

* Lutz Schnedelbach: Obdachloser in Neukölln angezündet Polizei sucht nach Tatverdächtigen, 26.12.16, http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/obdachloser-in-neukoelln-angezuendet-polizei-sucht-nach-tatverdaechtigen-25375784
* BLZ/dpa: Kreuzberg: Unbekannte zünden schlafenden Obdachlosen an, 25.12.16, http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/kreuzberg-unbekannte-zuenden-schlafenden-obdachlosen-an-25371960


0 Antworten auf “Berlin-Kreuzberg: Jugendliche zündeten Obdachlosen an”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × = vierundzwanzig