Frankreich: Gitter statt Bänke

Die konservativ regierte Gemeinde Angoulême nordöstlich von Bordeaux hatte auf einem Platz in der Innenstadt genau zu Heiligabend Gitter an neun Sitzgelegenheiten angebracht. Ziel war es, damit Obdachlose, Trinker und Punks von den Bänken fernzuhalten. Die Gemeinde berief sich bei der Aktion auch auf die Erfahrung örtlicher Ladenbesitzer/innen.
Daraufhin drangen Jugendliche in die käfigartigen Konstruktionen ein, um gegen die Absperrung der Bänke zu protestieren. Dazu gab es noch weitere Proteste und vier der Käfige wurden beschädigt.
In Reaktion auf die Proteste wurden die Gitter wieder entfernt.

* Abgesperrte Bänke in Angouleme Gitter gegen Obdachlose, 26.12.2014, http://www.tagesschau.de/ausland/angouleme-103.html
* euronews: Frankreich: Obdachlosen-Zäune in Angoulême wieder entfernt, 26/12/2014, http://de.euronews.com/2014/12/26/frankreich-obdachlosen-zaeune-in-angouleme-wieder-entfernt/