Europa: Kältewelle gefährdet Obdachlose!

unter der Brücke
Die seit Wochen anhaltende Kältewelle bedroht besonders obdachlose Menschen. Bereits im Winter 2009/2010 sind laut angaben des Magazines „Der Spiegel“ in Deutschland mindestens 15 wohnungslose Männer erfroren, davon neun in Großstädten.
Diesen Winter könnten es mehr sein. Aus Frankreich wird von dem Radiosender „Deutschlandfunk“ gemeldet, dass pro Tag ein „clochard“ (Obdachlosen) erfrieren würde. Ein Zeitungdsbericht über die Auswirkungen der Kältewelle in Polen spricht von über 160 Toten, davon die Mehrheit Obdachlose und Alkoholkranke.
Die Ursache des Kältetods ist natürlich auch Armut und gesellschaftliche Ausgrenzung, obdachlose Menschen sind nicht in der Lage sich ein warmes Heim als Schutz zu leisten.