Stuttgart: Anfang November 2008 Obdachloser angegriffen

Eine kurze Notiz mit der Überschrift „Hochaggressive Zwillinge“ im Schwäbischen Tagblatt vom März 2009 lautete:

Stuttgart. Zwei 27-jährige Zwillinge, die an einer unheilbaren Nervenkrankheit leiden, wurden vom Landgericht Stuttgart in Sicherheitsverwahrung verwiesen, weil sie Anfang November einen Obdachlosen überfallen und brutal geschlagen haben. Diese Aggressivität werde durch die Krankheit ausgelöst, so der Richter. Sie seien schuldunfähig, stellten aber eine Gefahr für die Allgemeinheit dar.

Neben der Skepsis bezüglich Kontrolle der, durch die Nervenkrankheit ausgelösten, Aggressivität, bleibt die Frage, warum ausgerechnet dieses Opfer ausgewählt wurde? Haben die Zwillinge in ihrem Wahn ein Mitglied aus der schwächsten Gruppe der Gesellschaft attackiert, weil ihnen durch die Gesellschaft Verachtung bis Hass auf diese Gruppe eingeimpft wurde?